Babyschale und Kindersitz – ein wichtiges Thema für Eltern

Kindersitz und Babyschale kaufen - was ist Wichtig ?

Für Eltern beginnt das Thema der Babyschale bereits vor der Geburt. Denn die Mama muss ja aus dem Krankenhaus mit dem Baby irgendwie abgeholt werden. Wir standen bei der Auswahl der ersten Babyschale recht hilflos vor dem Regal. Was nimmt man ? Worauf müssen wir achten ? Welche sind sicher genug ?

Nun, aus Erfahrung können wir sagen, dass Du folgende Dinge vor allem beachten solltest:

  • Babyschalen werden oft auf dem Rücksitz befestigt. Vor allem dann, wenn sich der Beifahrer-Airbag nicht abschalten lässt. Die Gurte der Rücksitze sind aber nicht immer lang genug, um jede Babyschale ordentlich zu befestigen. Du solltes also auf jeden Fall die Schale ausprobieren, bevor diese das erste mal zum Einsatz kommt.
  • Am besten eignen sich Systeme, bei denen eine feste Trägerplatte mit dem Isofix-System im Auto verbunden wird. Dann fällt das lästige Anschnallen weg.
  • Nimm eine Babyschale, deren Tragegriff sich fest verriegeln, aber trotzdem leicht umklappen lässt. Bei vielen Modellen wird der Griff in der normalen Position durch einen Knopf verriegelt. Bei manchen ist es aber unheimlich schwer, diese Verriegelung wieder zu lösen
  • Denke daran, dass im Winter auch noch ein dicker Schneeanzug mit in die Schale passen muss.
  • Die Schale sollte möglichst leicht sein. Vor allem wenn der Weg von Deinem Auto bis in die Wohnung etwas länger ist, wird es sonst zur Qual.

Auch wenn Du eine Schale am Ende vielleicht bei Amazon kaufst, empfiehlt es sich dennoch, diese Vorher in einem Fachgeschäft zu testen.

Eine Babyschale, die wir Empfehlen können ist die folgende. Einerseits stimmt hier das Preis-Leistungsverhältnis, andererseits hat diese alles, worauf wir Wert gelegt haben.

Nach der Babyschale folgt normalerweise nach nur wenigen Monaten dann der Kindersitz. Auch hier gibt es wieder ein paar Dinge zu beachten.

Welche Kindersitz Gruppen gibt es ?

Kindersitze werden in 3 Gruppen angeboten. Gruppe Null fasst logischerweise die Sitze für Babys zusammen. (bis 10 kg. Körpergewicht). Gruppe 1 dann von 9 – 18 kg, Gruppe 2 geht von 15 bis 25 kg, und Gruppe 3 dann bis 36 kg.

Aus unserer Sicht ist es am sinnvollsten, gleich nach der Babyschale auf einen Kindersitz umzustellen, der gleich die Gruppen 1+2+3 vereint, also mit dem Kind mitwächst. Diese Kindersitze haben den Vorteil, mit dem Kind mitzuwachsen. Zu Beginn werden diese mit einem 5-Punkt-Gurt, oder einem Fangkörper verwendet, was eindeutig die bessere Lösung ist. Mehr zu den Klassen gibts bei Wikipedia.

Worauf muss ich achten wenn ich einen Kindersitz kaufen will ?

Zunächst einmal stellt sich die Frage, wie viele Kindersitze im Auto nebeneinander passen müssen. Beim ersten Kind ist das sicher noch kein Problem, aber spätestens wenn der zweite Kindersitz auf der Rücksitzbank installiert wird, passt im Kombi (z.B. Audi A6) oder Familienvan meist schon kein Mensch mehr in die Mitte. Ein dritter Kindersitz oder eine Babyschale schon gleich gar nicht. Und nicht jede Familie hat einen Bully oder Familienvan wie den Renaul Espace, welcher über Einzelsitze verfügt, und in dem 3 Kindersitze nebeneinander passen.

Beim Thema Sicherheit haben wir vor allem auf den Seitenaufprallschutz geachtet, und das Gurtsystem. Denn grade wenn die Kids noch klein sind, ist es sehr wichtig, dass der Fangkörper die Kinder sicher im Kindersitz hält, und andererseits aber nicht zu sehr einengt.

Ausführliche Tests und Vergleiche verschiedener Kindersitze gibt es hier: Kindersitze im Test

Die Modelle unserer Wahl waren die folgenden beiden. Wir sind mit beiden sehr zufrieden. Zwar sind die Sitze in der Anschaffung etwas teurer, aber grade durch die lange Nutzungsdauer rechnet es sich, wenn man nur einen Kindersitz kaufen muss.

Cybex Silver Pallas-fix, Autositz Gruppe 1/2/3 (9-36 kg), purple rain, mit Isofix
Preis: 194,99€
Sie sparen: 94.96€ (33%)
Zuletzt aktualisiert am 20.09.2017

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*